Märchenhafte Pilgerspaziergänge

Das Kloster Cismar liegt an der Via Scandinavica, die Teil des Jakobsweges ist. Das ist Grund genug, um das mittelalterliche Kloster als Ausgangs- und Endpunkt für Pilgerspaziergänge durch die schöne ostholsteinische Landschaft zu wählen. Eine Erzählung aus der keltischen Tradition und spirituelle Impulse begleiten uns dabei. Teile des Weges gehen wir in Stille und Achtsamkeit für die Schöpfung, die uns umgibt. Daneben gibt es Raum für Gespräch und Austausch.

Die Pilgerspaziergänge dauern mit Pausen ca. 2,5 Stunden. Die Wege sind in der Regel gut begehbar, festes Schuhwerk, regen-feste Kleidung bzw. Sonnenschutz sind zu empfehlen.

 

Für die Pausen unterwegs bitte etwas Proviant und eine Sitzunterlage mitbringen. Die Teilnahme an der Wanderung geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung. Ein Versicherungsschutz besteht nicht und somit keine Haftung für jede Art von Schäden.

Für interessierte Gruppen können individuell Termine verabredet werden.  

 


Quelle: privat
Quelle: privat

Sonnabend, 1. Februar 2020, 10.00 - 14.00 Uhr

Dem Licht entgegen! Eine Auszeit für die Seele

 

Noch liegt Winter über dem Land. Die Erde ruht sich aus. Auch wir brauchen solche Zeiten der Ruhe. Doch Anfang Februar werden die Tage länger, die Sonne gewinnt an Kraft, Neues will wachsen. Auf diesem Märchenhaften Pilgerpaziergang von Grömitz zum Kloster Cismar gehen wir dem Licht des Frühlings entgegen: Was will in uns keimen und wachsen? Auf unserem Weg begleiten uns die Geschichten von Brighid, der alten keltische Göttin des Frühlings und der gleichnamigen christlich-keltischen Heiligen, die als Hebamme Jesu gilt. Ihr traditioneller Gedenktag ist der 1. Februar. Im Kloster erwartet uns eine wärmende Suppe, der Rückweg nach Grömitz ist mit dem Linienbus möglich.

 

Treffpunkt: Strandhaus Grömitz, Kurpromenade 20

Quelle: privat
Quelle: privat

Freitag, 1. Mai 2020, 10.00 - 14.00 Uhr

Kraftvoll! Eine Auszeit für die Seele

 

Es ist Frühling geworden! Die Vögel singen voller Lebenslust, blühende Blumen und zartes Grün versprechen die Fülle des Sommers. Auf diesem Märchenhaften Pilgerspaziergang durch die Wiesen und Felder rund um das Kloster Cismar machen wir uns auf die Suche nach der Leidenschaft und Lebenskraft, die in uns wohnt. Auf dem Weg begleitet uns die alte irische Liebesgeschichte von Dermot und Grainne, eine Erzählung von der Kraft der Liebe und des Zorns. Gebete und Gedanken aus der keltisch-christlichen Tradition bilden den Rahmen. Zurück in Cismar erwarten uns im Klostercafé eine herzhafte Pilgerbrotzeit und die Möglichkeit zum Austausch über das Erlebte.

 

Treffpunkt: Kloster Cismar

Quelle: privat
Quelle: privat

Sonnabend, 15. August 2020, 10.00-14.00 Uhr

Auf dem Höhepunkt - eine Auszeit für die Seele

 

Die Sonne wärmt und strahlt noch mit voller Kraft. Auf den Feldern reift das Getreide, doch die Tage werden schon spürbar kürzer.

Auf diesem Märchenhaften Pilgerspaziergang von Grömitz nach Cismar begegnen wir dem Hochsommer des Lebens, jener Zeit in der Mitte unserer Jahre, die geprägt ist von Aktivität, von Fülle und Hingabe. Dabei begleitet uns die alte irische Legende vom Lachs der Weisheit, die von der Hingabe, aber auch von der Notwendigkeit des Loslassens erzählt. Gebete und Gedanken aus der keltisch-christlichen Tradition bilden den Rahmen.

Im Kloster Cismar angekommen, erwarten uns im Klostercafé eine herzhafte Pilgerbrotzeit und die Möglichkeit zum Gespräch über das Erlebte.

Treffpunkt: Strandhaus Grömitz, Kurpromenade 20